Podcasts: Maßgeschneiderte Audioinhalte to Go

Podcasts sind in aller Munde und mittlerweile im Alltag vieler Nutzer fix verankert. Laut einer aktuellen Umfrage eines deutschen Branchenverbandes hören bereits mehr als ein Viertel aller Deutschen regelmäßig Podcasts.

Warum sich diese Art der Audiodaten so hoher Beliebtheit erfreuen? Nun, zum einen können sich Nutzer Inhalte überall und zu jeder Tages- oder Nachtzeit anhören, sind also nicht an Programmzeiten gebunden. Zum anderen – und das ist der ausschlaggebende Punkt – können sich die Hörer Podcasts zu genau den Themen anhören, die sie interessieren.

Und dabei haben nicht nur Mainstream-Themen großen Erfolg, der Kreativität bei der Content-Auswahl sind hier kaum Grenzen gesetzt. Ob Beauty, Technik oder Finanzexpertise, all das und noch weit spezifischere Nischenthemen finden Platz im Podcast-Universum – und regen Zuspruch bei den Hörern.

So unterschiedlich die Themen, so beeindruckend die Zahlen: Alleine die Werbeeinnahmen im Podcast-Markt sind in den USA mittlerweile auf über 479 Millionen Dollar geklettert. Mehrere hunderttausend Downloads pro Woche sind für die erfolgreichsten Podcaster nicht ungewöhnlich.

Kein Wunder also, dass auch in diesem Bereich eine gewisse Kommerzialisierung Einzug gehalten hat. Podcasts haben für viele Hörer bereits einen fixen Platz im Alltag eingenommen und werden mittlerweile immer häufiger von großen Medienhäusern wie Fernseh- oder Radiosendern und Verlagen produziert.

Podcasts – ob kommerziell produziert oder von Privatpersonen/Influencern – spielen bei der Meinungsbildung ihrer Hörer oft eine große Rolle und sind somit besonders interessant für Werber. Es können sehr spezifisch Zielgruppen angesprochen und Werbungen somit ohne große Streuverluste platziert werden. Momentan wird auf diesem Terrain noch viel experimentiert, um herauszufinden, welche Art Werbung die Hörer am besten anspricht. Beispiele hierfür sind Audiospots, Sponsoring oder auch Native Ads, also Anzeigen, die als solche schwer vom Inhalt per se unterschieden werden können.

Um die eigene Werbung oder auch die eines Kunden in Podcasts zuverlässig verfolgen zu können, bieten sich automatisierte Podcast Monitoring Lösungen an. Diese können auch Aufschluss über aktuelle Trends liefern und dabei helfen, gezielt Podcast Inhalte zu filtern.

Ob als Zuhörer, Produzent oder Werbetreibender – Podcasts bieten unzählige Möglichkeiten der Nutzung und eines ist sicher: Sie sind ein Trend, der gekommen ist, um zu bleiben.

Sie sind auf der Suche nach einer Podcast-Monitoring Lösung für Ihr Unternehmen?

Jetzt Demo vereinbaren